A A A
31.08.2017

Weitere Hundekotbeutel-Spender aufgestellt

Wenn ein Hund etwas hinterlässt haben Herrchen bzw. Frauchen oft ein Problem. Aus diesem Grund wurden schon vor längerer Zeit an verschiedenen Stellen in der Gemeinde Niederdorfelden Hundekotbeutelspender aufgestellt.  

Giesela Schichor geht mit ihrem Hund Jacky des Öfteren im Altenburgring Gassi. Hier vermisste sie so eine Spenderbox, um die Hinterlassenschaft ihres geliebten Vierbeiners zu entsorgen. Mit ihrem Problem wendete sie sich an ihren Nachbarn Stani Czmok, der Mitglied im Niederdorfelder Gemeindevorstand ist. Herr Czmok sprach das Thema in der nächsten Sitzung des Gemeindevorstands an, worauf hin Bürgermeister Klaus Büttner nachfragte, ob er nicht bereit wäre, einen der Halter zu spendieren. Stani Czmok erklärte sich sofort bereit, die Kosten für zwei weitere Hundekotbeutel-Spender zu übernehmen. 

„Durch das Aufstellen der Beutelspender konnte erreicht werden, dass der Hundekot weitestgehend von den Bürgersteigen verbannt wurde“, so Bürgermeister Klaus Büttner. Er weist jedoch darauf hin, dass die gefüllten Beutel nicht einfach in Feld und Wald entsorgt werden sollten, sondern in den Behälter unter der Spenderbox oder in die Restmülltonne gehören.



zurück

Aktuelles

03.07.2017

Protokoll der Bürgerversammlung vom 26.06.2017

Spendenerlöß vom Strassenfest: Jugendfeuerwehr und AK Asyl profitieren

Kurzentschlossen haben sich Gabi und Jürgen Ornau aus Niederdorfelden überlegt, am diesjährigen Straßenfest in der Pfortenstraße mit einem Crepesstand...

15.05.2017

1.250 jähriges Jubiläum von Ober- und Niederdorfelden