ParlamentsTV

 

 

 

 

 

 

Verknüpungen zur ParlamentsTV:

 

(Rote Flächen anklickbar)

 

Vimeo:

Vimeo Kanal

 

Facebook:

Facebook Kanal

 

ParlamentsTV:

Internetseite des ParlamentsTV

 

Youtube:

Youtube Kanal

 

Bild Technik
 
 
Das erste Gemeindeparlamentsfernsehen startete am 12. Dezember 2019 mit dem ersten LIVESTREAM und mit VIDEOBERICHTEN aus NIEDERDORFELDEN

 

Das erste Stadtparlamentsfernsehen in Hessen wurde bereits im Juni 2012 gestartet. Politik trifft auf Medienkompetenz und Bürgerbeteiligung. Ab Dezember 2019 kam das erste GemeindeparlamentsTV aus Niederdorfelden hinzu. Der Livestream und das Videomagazin wird mit der Beteiligung von Kindern zwischen 6 und 27 Jahren umgesetzt.

Mittlerweile ist das ParlamentsTV Hessen aus Niederdorfelden, Rodenbach, Maintal und aus den Kreistagssitzungen des Main.Kinzig-Kreises zu seheDie Idee und das Konzept stammt vom Filmproduzenten Boris Kreuter aus Maintal. „Politiker möchten mehr Zuschauer im Stadtparlament und in der Gemeindevertretersitzung. Die Bürger interessieren sich wenig für die Themen der Parlamentarier und junge Menschen haben selten Interesse an der ehrenamtlichen Arbeit im Stadtparlament. Das möchte ich ändern. Junge Menschen interessieren sich für Medien. D.h. wir können über Journalismus und Medienkompetenz für das Interesse für Themen aus dem Stadtparlament werben“, erklärt Stadtparlamentsfernsehen-Gründer und Medienproduzent Boris Kreuter zur Ausgangsmotivation für das Projekt.

Die Gemeinde Niederdorfelden hatte in ihrer Gemeindevertretersitzung 2019 mit großer Mehrheit für die Einführung eines ParlamentsTV in Niederdorfelden gestimmt. Die Vorbereitungen mit dem Bürgermeister Klaus Büttner begannen bereits ab November 2019 am GemeindeparlamentsTV Niederdorfelden.

Zu guter Letzt möchte die Redaktion des Parlamentsfernsehen-Hessen junge Menschen aus Niederdorfelden das Angebot machen, als Junior-Reporter, Junior-Moderator, Junior Kameramann mitzuwirken. Unter anderem kann über die Mitarbeit an unseren Formaten ein Jugendpresseausweis erworben werden. Zusätzlich bietet die Produktionsfirma Hospitanz bei Filmarbeiten an und nach einer Einarbeitung können besonders motivierte Nachwuchsjournalisten auch mit einem Nebenjob ihr Studium o.ä. aufbessern und freiberuflich tätig werden. Als Nachwuchsjournalisten (Junior-Reporter) ist das Alter zwischen 12 und 27 Jahren definiert.

Bei Interesse bitte an die Redaktion wenden:

 

Telefon: 06109/50240-83

 

Fragen
Fragen der Bürger aus Ndf
GpTV